Inklusion an der GMS Schelklingen-Allmendingen

 

Aktuell besuchen 5 Schüler und Schülerinnen mit festgestelltem Anspruch auf ein sonderpädagogisches Bildungsangebot unsere Schule. Die Förderschwerpunkte umfassen die Bereiche Lernen, geistige Entwicklung sowie körperliche und motorische Entwicklung.  

Diese Schülerinnen und Schüler werden je nach Förderschwerpunkt zielgleich oder zieldifferent unterrichtet. Zieldifferent bedeutet, dass die jeweiligen Schüler die Bildungsziele der allgemeinen Schule nicht erreichen müssen, sondern nach einem eigenen Bildungsplan unterrichtet werden.

Den gemeinsamen Unterricht von Kindern mit und ohne Behinderung nennt man Inklusion. Die inklusiv unterrichteten Schüler sind Teil der Gemeinschaftsschulklasse und nehmen gemäß ihrer Möglichkeiten am Unterricht teil. Dabei stehen gemeinsame Erfahrungen am selben Unterrichtsgegenstand im Vordergrund. Die zieldifferent unterrichteten Schüler verfolgen individuelle Lernziele mit unterschiedlichen Lernergebnissen.

Die Gemeinschaftsschule Schelklingen- Allmendingen verfolgt aktiv das Ziel der Inklusion. Unterstützt werden wir von einer Sonderpädagogin und einer Fachlehrerin der Schmiechtalschule Ehingen (SBBZ geistige, körperliche und motorische Entwicklung), einer Sonderpädagogin der Schönen- Lau- Schule Blaubeuren (SBBZ Lernen) und einem Schulbegleiter.

Die Kontakte zwischen den Kindern mit und ohne Behinderung gehen teilweise weit über den Unterricht hinaus und lassen Freundschaften entstehen. Alle profitieren von der Inklusion durch das Miteinander, den Aufbau von Offenheit und Toleranz und den Abbau von inneren Barrieren.

Weitere Informationen gibt es hier: